Rum Diary

USA / UK 2011
Regisseur : Bruce Robinson
Darsteller : Johnny Depp, Giovanni Ribisi, Aaron Eckhart, Amber Heard

120 Min. | OmU | Original with german Subtitles

Retrospective

Als »The Rum Diary« 2011 seine Premiere erlebte, hatte Bruce Robinsons Verfilmung von Hunter S. Thompsons Roman fast etwas Nostalgisches. Es war, als werfe Robinson einen ironisch pointierten Blick zurück auf gewonnene Kämpfe. Die Verhältnisse, die Paul Kemp 1960 in Puerto Rico so in Rage versetzen, waren in der Obama-Ära noch nicht ganz überwunden. Aber zumindest wirkte es so, als ob sie nicht mehr alles beherrschten. Veränderung schien möglich. Was für ein kolossaler Irrtum! Heute, in den Zeiten Donald Trumps, sieht man Robinsons und Thompsons Geschichte von der Selbstfindung eines zornigen Schriftstellers mit ganz anderen Augen. Der Job als Horoskop-Schreiber bei einer Lokalzeitung in San Juan ist für den New Yorker Journalisten Paul Kemp die letzte Chance. Robinson spitzt die in Thompsons Roman angelegten Konflikte geschickt zu. Aus dem in Rum getränkten Tagebuch wird ein subversiver Politthriller. Als einsamer Kämpfer für die Wahrheit tritt Kemp den Spekulanten und Betrügern, Ausbeutern und Zerstörern entgegen, die vor nichts zurückschrecken. Der Profit heiligt die Mittel. So steht schließlich die eine große Frage, die sich Paul Kemp angesichts von Richard Nixons Auftritt in der Fernsehdebatte mit JFK stellt, über allem: »How long can this blizzard of shame go on?«