The Killing Fields

UK 1984
Regisseur : Roland Joffé
Darsteller : Sam Waterston, Haing S. Ngor, John Malkovich

141 Min. | OmU | Original with german Subtitles

Retrospective

Nach Jahren in einem der Umerziehungslager der Roten Khmer ist dem Journalisten Dith Pran die Flucht geglückt. Auf seinem Weg durch endlose Reisfelder landet er mitten in den »The Killing Fields«, den offenen Massengräbern, in denen die unzähligen Opfer von Pol Pots Schreckensherrschaft über Kambodscha liegen. Der Moment, in dem Pran das grausige Ausmaß des Mordens bewusst wird, brennt sich einem unauslöschlich ins Gedächtnis ein. Roland Joffé und sein Kameramann Chris Menges orchestrieren das Grauen des Völkermords in Bildern, die das Dokumentarische der Szene ins Apokalyptische überhöhen. Neben ihrer Schilderung der Verbrechen der Roten Khmer erzählen Roland Joffé und sein Drehbuchautor Bruce Robinson noch eine deutlich widersprüchlichere Geschichte. Bevor Dith Pran zum Opfer des neuen Regime wurde, hat er als Dolmetscher für den »New York Times«-Reporter Sydney Schanberg gearbeitet. Der von Sam Waterston gespielte Schanberg war es auch, der Pran dazu verleitet hat, nach dem Einmarsch der Roten Khmer in Phnom Penh zu bleiben. So erzählt »The Killing Fields« überaus eindringlich von der Verantwortungslosigkeit liberaler Amerikaner und Europäer, die im Namen der Wahrheit die Fehler der Kolonialherren und Usurpatoren wiederholen.