Minnie and Moskowitz

USA 1971
Regisseur : John Cassavetes
Darsteller : Gena Rowlands, Val Avery, Seymour Cassel, Timothy Carey, Katheríne Cassavetes

111 Min. | OV

Tribute

Nachdem Cassavetes Peter Falk und Ben Gazzara in »Husbands« in den Mittelpunkt gerückt hatte, gewährte er ein Jahr darauf Gena Rowlands und Seymour Cassel das Vertrauen und die Verantwortung, in »Minnie and Moskowitz« die tragenden Rollen zu übernehmen. Der Film wurde zu Cassavetes‘ leichtester, vergnüglichster Arbeit und Seymour Cassel festigte seinen Kultstatus in der Rolle des Hippies Moskowitz mit einer unwiderstehlichen Performance. Minnie ist eine einsame Museumsangestellte. Nach einer Affaire mit einem verheirateten Mann lässt sie sich auf ein Blind Date ein, das sich nach kürzester Zeit als Fehlschlag erweist. Aber der aufdringliche Verehrer lässt nicht locker, in der Parkgarage kommt es zu einer Auseinandersetzung. Parkplatzwächter Moskowitz schlägt den zudringlichen Verehrer in die Flucht und mit Minnie die Parkgarage verlässt. Eine Minute später beschließt er, dass er sich wahnsinnig in Minnie verliebt hat. Dem Beginn einer verrückten Romanze steht für Moskowitz nichts mehr im Weg, nur die verletzliche Minnie muss noch überzeugt werden.