Angriff auf Wache 08

Trailer

GER 2019
Regisseur : Thomas Stuber
Darsteller : Ulrich Tukur, Peter Kurth, Barbara Philipp, Thomas Schmauser, Christina Große

90 Min. | OV

International Section

»I don’t act, I react« ist John Waynes Credo in Howard Hawks‘ »Rio Bravo«. Agieren und reagieren, Figuren und Storyline auf physikalische Grundlagen reduziert. Hawks Western wurde von vielen Filmemachern zitiert, John Carpenter hat 1976 mit »Assault on Precinct 13« eine grimmige politische Komponente in die Erzählung gebracht. Aktion und Reaktion sind Faktoren der Unterdrückung und lösen den Aufstand der Namenlosen aus. Polizisten erschießen Gangmitglieder, Gangs rotten sich zusammen und belagern ein Polizeirevier. Die Bedrohung ist nicht persönlich, sondern gemeinschaftlich und wahllos. Ein böses Gesellschaftsportrait, aufgelöst in pure Kinetik. Im belagerten Polizeirevier müssen die Klassengrenzen aufgelöst werden. Gesetzlose und Gesetzeshüter müssen sich zusammentun, um zu überleben. »Don’t act, react« ist auch bei Carpenter die Lösung. Am Ende keine Dystopie, sondern ein Hoffnungsschimmer nach einer tiefschwarzen Nacht. Und Deutschland im Jahre 2019? Thomas Stuber weiß, dass man in der deutschen Provinz den Klassenkampf mit Augenzwinkern erzählen muss. Die Nacht ist kein politischer Zustand, sondern ein Naturereignis. Hitze, Sonnenfinsternis, ein geplatzter Reifen am Gefangenentransporter, und schon wird die Wache 08 zum Schauplatz für den finalen Showdown. Mehr Hawks als Carpenter, aber so viel Liebe zum Genrezitat und Freude am Kugelhagel hat es hierzulande lange nicht gegeben. Ulrich Tukor als unser LKA-Mann Felix Murot ist die deutsche Reinkarnation John Waynes, »he doesn’t act, he reacts«.