PM05 | GERMAN VERSION ONLY

Das Internationale Filmfest Oldenburg und die Oldenburgische Landesbank laden zur Preview ein - das Vorprogramm startet


Das Programm aus über 50 Filmen wird am 28. August bei der OLB-Preview bekannt gegeben: Die Trailer-Show ist ein Vorgeschmack auf Filme und Gäste. Zum Auftakt wird es wieder zwei Pre-Screenings geben, eine Fotoausstellung zu den Filmfest-Highlights eröffnet in Kürze.


Das frisch erschienene Vorprogramm bietet ein abwechslungsreiches Angebot, das begeisterte Cineasten wie Filmfest-Neulinge einlädt, die Expedition in die neue Festivalsaison zu starten und die Wartezeit bis zum Erscheinen des Programmhefts zu verkürzen.


Die OLB-Preview
Früher als in den vergangenen Jahren findet die OLB-Preview 2019 statt, in der erste Highlights aus dem diesjährigen Programm präsentiert werden: Trailer, Moderationen und Gespräche sorgen für neue Informationen, um einen Überblick über das Programm zu gewinnen. Gewinnen kann man außerdem Freikarten, die bei der Preview unter allen Anwesenden verlost werden. Passend zu dem cineastischen Vorgeschmack ist auch für den kulinarischen Genuss gesorgt: Bei freien Getränken und Snacks lässt es sich entspannt durch das Programm stöbern.
Exklusiv und noch vor dem offiziellen Vorverkaufsstart am 2. September können Gäste der Preview sich Karten für alle Film-Vorführungen des Internationalen Filmfests Oldenburg sichern, sodass die Favoriten aus der Programmvorstellung auf keinen Fall verpasst werden.

OLB-Preview: Mittwoch, 28. August, 18 Uhr, Gottorpstraße 23-27


Highlights des Filmfests werden in den Schlosshöfen präsentiert
Das Filmfest Oldenburg zeigt mit den Schlosshöfen als neuer Sponsor ab Freitag, den 6. September, eine Ausstellung zum Thema prominente Gäste des Filmfestivals an besonderen Schauplätzen in Oldenburg. Erfreuen Sie sich an einzigartigen Portraits, in denen sich die Stadt und der Gast gegenseitig ergänzen.

Filmfest Highlights, ab Freitag, 6. September, im Erdgeschoss der Schlosshöfe, Schlossplatz

 

Zwei Film-Ikonen trumpfen im Cine k und Seelig auf
Terence Hill und Al Pacino sind die beiden Helden in den Pre-Screenings, zu denen das Interna-tionale Filmfest Oldenburg ins Cine k und Seelig einlädt. Den beiden Figuren, die sich ihre Film-Diegese aneignen und sich als Individuen gesellschaftlichen Normen nicht beugen, widmet das Filmfest vorab zwei Vorführungen, die in jedem Fall kostenlos und optional auch kostümiert besucht werden dürfen: Der Gin Tonic geht auf das Filmfest-Konto, wenn man passend zu »Scarface« wahlweise mit Geldclip oder puderbestäubtem Jackett kommt oder wie Terence Hills Sattel in der Western-Komödie »My Name is Nobody« glitzert und blinkt.

»Mein Name ist Nobody«, Dienstag, 27. August, 21 Uhr, Kulturlounge Seelig in den Schlosshöfen

 

Papierene Schätze gehen an die Meistbietenden
Eine Tradition ist es, dass aus dem Festival-Archiv ausgewählte Filmplakate versteigert werden. Teilnehmer können im Polyester in gemütlicher Atmosphäre mitbieten, wenn Raritäten, Liebhaberstücke und Klassiker aus 26 Jahren Filmfest ein neues Zuhause suchen. Der Eintritt ist frei.

Poster-Auktion, Dienstag, 3. September, 20 Uhr, im Polyester, Am Stadtmuseum 15

 

Vorverkauf
Der offizielle Vorverkauf startet ab Montag, 2. September, bei Käthe Kaffee Oldenburg, Kaiserstraße 28. Ab Montag, den 9. September, zieht die Vorverkaufsstelle in die Redaktionsräume des Chapeau Magazins im Herbartgang 19 um.
Online können alle Tickets ab dem 2. September über die Filmfest-Website sowie an allen AdTicket-Vorverkaufsstellen erworben werden. Der Vorverkauf für den Opening Film »Lara« hat bereits begonnen.
Dauerkarten und Karten für JVA-Screenings sind ausschließlich in der Vorverkaufsstelle erhältlich.

 

zurück