Sie sind hier:
News > „Jack“ von Elisabeth Scharang eröffnet das 22. Internationale Filmfest Oldenburg

„Jack“ von Elisabeth Scharang eröffnet das 22. Internationale Filmfest Oldenburg

29.08.15

Die Annäherung an das Leben des legendenumrankten Mörders, Poeten und Frauenschwarms Jack Unterweger wird als Deutschlandpremiere das Festival eröffnen

In einer Winternacht erfriert ein Mädchen, nachdem ihr schwere Verletzungen zugefügt wurden.  Jack wird wegen Mordes an ihr verurteilt. Nach 15 Jahren Haft ist aus dem verurteilten Mörder ein in sich gekehrter, verschlossener Mensch geworden, der nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis als Knastpoet und undurchdringlicher Frauenschwarm schnell zum Liebling der Wiener Society wird. Seine Gedichte werden als Sensation gefeiert und die Gesellschaft sieht in ihm das Beispiel  für eine erfolgreiche Resozialisierung. Als eine Mordserie an Prostituierten die Kriminalpolizei im Dunkeln tappen lässt, kommt Jacks Vergangenheit zurück. Fragen werden gestellt, ob sich ein Mensch grundsätzlich ändern kann und Jack gerät in den Focus der Ermittlungen.

Vom Frauenmörder zum Ladykiller, vom Knastpoet zum Liebling der High-Society – Jack Unterweger war „talk of the town“ im Wien der frühen 90er Jahre. Sein Selbstmord nach der erneuten Verurteilung wegen mehrfachen Mordes ließ viele Fragen unbeantwortet und auch 20 Jahre später hat seine Geschichte nichts von ihrer Faszination und ihrem Geheimnis verloren.

Elisabeth Scharang konzentriert sich in ihrer filmischen Aufarbeitung auf die rätselhafte Titelfigur und präsentiert ein atemberaubendes und eindringliches Psychogramm. In der Hauptrolle findet sie in dem  Burgtheater-Star Johannes Krisch eine ideale Besetzung und mit Birgit Minichmayr und Corinna Harfouch stellt sie ihrem Jack starke Darstellerinnen gegenüber. Mit ausgefeilter Bildsprache und grandiosem Soundtrack bleibt der Film so faszinierend rätselhaft wie seine Hauptfigur.

Am Mittwoch, den 16. September, eröffnet „Jack“ ab 19.00 Uhr das 22. Internationale Filmfest Oldenburg mit einer feierlichen Galapremiere in Anwesenheit von Mitwirkenden des Films.

JACK ist eine Produktion der epo-Film im Weltvertrieb von Picture Tree International.

Karten für die Opening-Gala in der kleinen EWE-Arena gibt es ab dem 31. August auf unserer Homepage unter http://www.filmfest-oldenburg.de/service/tickets/

Für alle weiteren Events beginnt der Kartenvorverkauf ab dem 7. September online ebenda und bei den offiziellen VVK-Stellen bei der Bau_werkhalle am Pferdemarkt (Pferdemarkt 8a), in der Oldenburg Tourist-Information (Schloßplatz 16) und in der Kulturetage (Bahnhofstr. 11) sowie an allen ADticket-VVK-Stellen.

Dauerkarten und Tickets für die JVA-Vorstellungen sind in diesem Jahr bei der Bau_werkhalle am Pferdemarkt erhältlich.