Sie sind hier:
News > Rätsel um diesjährigen Kinotrailer und Jury-Präsident gelüftet

Rätsel um diesjährigen Kinotrailer und Jury-Präsident gelüftet

17.08.11

Matthew Modine steht der internationalen Jury für den "German Independence Award - Bester Deutscher Film" vor

Matthew Modine 1997 auf dem Filmfest Oldenburg

Festivalleiter Torsten Neumann präsentierte während der Pressekonferenz am Dienstag, den 16.08.2011, im CinemaxX Oldenburg den neuen Festivaltrailer, der ab dem 18. August bundesweit in mehr als 40 Kinos anläuft. Der Dreieinhalbminüter wurde im Juli in Oldenburg gedreht. Für die Hauptrolle konnte mit Deborah Kara Unger einer der ausdruckstärksten Hollywooddarstellerinnen gewonnen werden, die im letzten Jahr als Jurypräsidentin das Filmfest Oldenburg besuchte. Festivalleiter Torsten Neumann übernahm erstmalig auch die Regie dieses Filmes.

Große Kinovorbilder wie Hitchcocks „Rebecca“ und „Vertigo“, ebenso wie Flemings „Vom Winde verweht“ werden liebevoll zitiert und auf die „Übermorgenstadt“ Oldenburg adaptiert.

Darüber hinaus verriet der Festivaldirektor den diesjährigen Jury-Präsidenten: Matthew Modine entscheidet in diesem Jahr als Vorsitzender der internationalen Jury mit über die Preisvergabe des „German Independence Award – Bester Deutscher Film“.

Seinen großen Durchbruch feierte der amerikanische Schauspieler und Regisseur in der Hauptrolle des oscarnominierten Kriegsfilms „Full Metal Jacket“ von Kultregisseur Stanley Kubrick. In dem mehrfach ausgezeichnetem Film „Birdy“ von Alan Parker verarbeitet er als Hauptfigur seine traumatischen Kriegserlebnisse aus Vietnam. Neben seinen Kollegen Al Pacino, Dennis Quaid, Cameron Diaz und Jamie Foxx glänzte Modine in dem Film „An jedem verdammten Sonntag“. Zudem führte Modine bei diversen Filmen auch Regie. Sein neuestes Werk „Jesus was a Commie“ feiert seine Deutschlandpremiere auf dem diesjährigen Filmfest.