Sie sind hier:
News > Festivalhighlights 2010: Independent Filme

Festivalhighlights 2010: Independent Filme

09.09.10

In der diesjährigen Independent-Reihe werden zwölf deutsche und internationale Indie-Streifen gezeigt, die allesamt für den „German Independence Award – Audience Award“ nominiert sind.

Der abgedrehte und selbstironische Film PETE SMALLS IS DEAD lässt den Zuschauer tief in die Abgründe einer rabenschwarzen Independent-Seele blicken. Alexandre Rockwell stellt seinen mit Hollywood-Stars besetzten Film – u.a. Steve Buscemi, Peter Dinklage und Seymour Cassel – in Oldenburg als Deutschlandpremiere vor. Kameralegende Phedon Papamichael ist für stimmige Leinwandbilder berüchtigt. In seiner dritten Regiearbeit ARCADIA LOST zeigt er einmal mehr sein cineastisches Talent und zaubert seine bildgewaltige Geschichte auf die Leinwand. Ein gut aufgelegter Nick Nolte reist darin zu den spirituellen Wurzeln von Papamichaels Heimat Griechenland. Kate Connor, die auf dem Filmfest Oldenburg zu Gast sein wird, spürt in ihrem fesselnden Drama FORT MCCOY ihrer deutschen Herkunft nach und entdeckt einfühlsam ein eher unbekanntes Stück deutsche Geschichte. Außerirdisch gute Stimmung beschwört das Regie-Duo Amber Benson und Adam Busch in ihrer vor Kreativität und Herzlichkeit sprühenden Bürokomödie DRONES herauf, die alltägliche Probleme im Büro aus ein paar hundert tausend Kilometer entfernten Blickwinkeln betrachtet. Das Zweiergespann spielte sich bereits vor der Kamera mit „Buffy, the Vampire Slayer“ in die Herzen seiner Fans. Paul Gordons charmante Komödie THE HAPPY POET ist ein wunderbar zeitgemäßer Film mit einer großen Botschaft.