Sie sind hier:
News > Bekanntgabe der ersten Filme des diesjährigen Festival-Programms

Bekanntgabe der ersten Filme des diesjährigen Festival-Programms

02.08.10

Gleich zwei spanische Filme feiern in Oldenburg ihre Deutschlandpremiere: Regisseur Agustí Vila spinnt in THE MOSQUITO NET (u.a. mit Emma Suárez und Geraldine Chaplin) ein komplexes Familienportrait, das in Karlovy Vary gerade als bester Film ausgezeichnet wurde. Unter die Haut geht Eduard Cortes` ergreifender Film INGRID, der seiner mysteriösen Titelheldin in eine verworrene Welt zwischen Traum und Wirklichkeit folgt. Nicht nur unter die Haut, sondern unter die Knochen geht RED WHITE & BLUE: Nach dem weltweiten Erfolg seines ersten Filmes THE LIVING AND THE DEAD wird  Simon Rumley seinen neuesten, nicht minder verstörenden Film in Oldenburg vorstellen. Provokativ, experimentell und schamlos ist auch Harmony Korines neuester Kinostreich TRASH HUMPERS, der vier Soziopathen in die Abgründe der amerikanischen White Trash Seele folgt. Bekannt wurde er durch sein Drehbuch zu Larry Clarks KIDS, sein Regiedebüt  GUMMO machte ihn zum Kultstar des Independent-Kinos. Und auch der wohl meistdiskutierte und bejubelte Independentfilm dieser Kinosaison wird in Oldenburg zu sehen sein: Gareth Edwards Sci-Fi Streifen MONSTERS sorgte beim texanischen South by Southwest Film Festival (SXSW) für Furore und feiert nun einen weltweiten Siegeszug des originellen low-budget Kinos.