Sie sind hier:
News > Die internationale Jury 2009 steht fest

Die internationale Jury 2009 steht fest

01.09.09

 

Auch in diesem Jahr entscheidet eine international besetzte, fünfköpfige Jury über die Vergabe des „German Independence Award – Bester Deutscher Film“. Der Preis ist mit 8.000 Euro dotiert und wird 2009 erstmals aufgeteilt. Die eine Hälfte geht an den Regisseur, die andere Hälfte an den Verleih. Damit möchte das Filmfest Oldenburg einen Beitrag zur Bereicherung der deutschen Filmlandschaft leisten und unabhängige, herausragende Filme fördern. Zu den Jurymitgliedern zählen:

Sylvia Caminer

Die amerikanische Produzentin, Regisseurin und Autorin arbeitete in „Love’N’Dancing“ und „Order of Redemption“ u.a. mit Rap-Legende Busta Rhymes. Sie produzierte u.a. „Blue Moon“, der in Zusammenarbeit mit John Gallagher entstanden und 2001 auf dem Filmfest Oldenburg präsentiert wurde.

Patrick Cassavetti

Seit über 30 Jahren produziert Cassavetti erfolgreich TV-Produktionen und Kinofilme. Zu seinen bekanntesten Werken zählen der oscarnominierte „Brazil“, „Mona Lisa“, „Emma“, „Fear And Loathing In Las Vegas“ und der mit dem Goldenen Bären ausgezeichnete „Intimacy“. Neben Simon Relph und Ann Scott ist er Mitinhaber der Produktionsfirma Greenpoint Films.

Buddy Giovinazzo

1985 machte sich der amerikanische Autor und Regisseur mit „Combat Shock“ einen Namen. Zu weiteren Werken zählen „No way home“ und „Life is Hot in Cracktown“, der auf dem diesjährigen Filmfest zu sehen sein wird. Giovinazzo dreht ebenfalls deutsche TV-Produktionen, so auch die Tatort-Folge „Platt gemacht“, die ebenfalls auf dem Filmfest zu sehen sein wird.

Chris Gore

Gründer eines der bedeutendsten Indie-Filmmagazine „Film Threat“. Als passionierter Festivalbesucher konnte er bereits Erfahrungen als Jurymitglied auf dem Slamdance Festival in Utah sammeln. Gore ist Herausgeber des legendären „Ultimate Film Festival Survival Guide“, in dem über 1.000 Festivals bewertet sind.

Aida LiPera

Die gebürtige New Yorkerin arbeitet für den Weltvertrieb Visit Films, der seinen Schwerpunkt auf Independentfilme ausgerichtet hat. Beim Filmfestival in Edinburgh war sie in der Programmleitung und als Koordinatorin für Vorführungen sowie die Filmindustrie tätig. In den USA wirkte sie an der IFP Independent Film Week und dem Hampton International Film Festival mit.Nominiert für den „German Independence Award – Bester Deutscher Film“ sind die folgenden Filme:D 2009, „Die Liebe der Kinder“, Regie: Franz Müller.D 2009, „Liebeslied“, Regie: Anne Høegh Krohn.D 2009, „Distanz“, Regie: Thomas Sieben.D 2009, „21:37“, Regie: Michal Ostatkiewicz.D 2009, „Must Love Death“, Regie: Andreas Schaap.