Sie sind hier:
News > Innovationen beim German Independence Award/ Kooperation mit dem Festival du Nouveau Cinéma de Montréal

Innovationen beim German Independence Award/ Kooperation mit dem Festival du Nouveau Cinéma de Montréal

20.07.09

20-7-2009 - »Innovation beim German Independence Award: Preisgelder werden aufgeteilt«

Beim German Independence Award hat sich einiges getan: Die Dotierung des Publikumspreises wird verdoppelt. Bei den Langfilmen werden die Preisgelder künftig zwischen Regisseuren und deutschen Verleihern aufgeteilt. Im Kurzfilmbereich gibt es ab sofort zwei Gewinner. In diesem Jahr verdoppelt der Sponsor EWE AG die Dotierung des German Independence Awards ­ Audience Award. Damit wird das Preisgeld auf insgesamt 4.000 Euro erhöht. Die eine Hälfte des Geldes geht an die Regisseure, die andere an den deutschen Verleih. Mit dieser Aufsplittung möchte das Filmfest Oldenburg einen Beitrag zur Bereicherung der deutschen Filmlandschaft leisten und unabhängigen, herausragenden Filme die Chance bieten einen deutschen Verleih zu finden.

»Kooperation mit dem Festival du Nouveau Cinéma in Montréal: Bester deutschsprachiger Kurzfilm direkt in dessen Wettbewerb«

Auch im Kurzfilmbereich erhöhen sich Dank einer neuen Festival-Kooperation die Gewinn-Chancen: Erstmalig zeichnet das Filmfest Oldenburg in diesem Jahr zwei Kurzfilme aus ­ und zwar den besten deutschsprachigen und den besten fremdsprachigen Kurzfilm. Dem Gewinner des besten deutschsprachigen Kurzfilms winkt anschließend noch eine weitere Festivalteilnahme: Sein Film wird im Oktober im Wettbewerb des Festivals du Nouveau Cinéma de Montréal gezeigt. Gewinnt er hier den Preis als bester Kurzfilm, qualifiziert er sich automatisch für eine Oscar-Nominierung. Ermöglicht wird diese vielversprechende Perspektive durch die neue Kooperation mit dem Festival du Nouveau Cinéma de Montréal, das seit 1971 besteht und in diesem Jahr vom 7. bis 18. Oktober stattfindet. Mehr Infos über das Festival in Montreal: www.nouveaucinema.ca/2008/en/


Seymour Cassel erhält Lifetime Achievment Award; Galascreening von “Reach for Me”

Nach der erfolgreichen Weltpremiere beim letzten Filmfest Oldenburg ist “Reach for Me” für das Centerpiece Gala screening beim Downtown Film Festival in L.A. ausgewählt worden. Im Rahmen der Gala-Vorführung wird der langjährige Oldenburg-Fan Seymour Cassel mit dem Lifetime Achievement Award des Downton Film Festivals ausgezeichnet. Mehr Infos: www.dffla.com/news.php