Sie sind hier:
News > Filmfest Oldenburg in der JVA Oldenburg

Filmfest Oldenburg in der JVA Oldenburg

04.09.08

Der niedersächsische Justizminister Bernd Busemann eröffnet das „JVA-Kino“, am Donnerstag den 11. September 2008 um 16:00 Uhr, mit der Weltpremiere „Waffenschwestern“.

Wie in den vergangenen zwei Jahren wird die JVA erneut als Spielstätte in das Festivalprogramm eingebunden, in der insgesamt fünf Filme zu sehen sind. Mit diesem weltweit einmaligen Projekt trägt das Filmfest Oldenburg zur Resozialisierung bei und bringt Kinokultur sowohl für Insassen als auch für Besucher hinter Gitter. Zur Uraufführung des Frankfurter Tatorts erwarten JVA-Leiter Gerd Koop und Festivalleiter Torsten Neumann den Regisseur Florian Schwarz sowie die Hauptdarstellerin Andrea Sawatzki.

Das Programm der JVA Oldenburg besteht außerdem aus „Der Schneemann“ von Peter F. Bringmann, „Braams – Kein Mord ohne Leiche“ von Sven Taddicken, „Revanche“ von Götz Spielmann, „Baching“ von Matthias Kiefersauer.