Sie sind hier:
Programm
« zurück

Never Here

USA, 2017, 110 (min)
Independent
DCP, OV
Internationale Premiere

  • Regisseur: Camille Thoman
  • Darsteller: Mireille Enos, Sam Shepard, Goran Visnjic, Vincent Piazza

Ticket hier online bestellen»

Camille Thoman

Nach Abschluss der University of Bristol startete Thoman ihre Karriere auf den Bühnen der Londoner Theater, unter anderem im Young Vic, BAC und Live auf BBC – ihre Solostücke tourten durch ganz England. 2014 landeten sie mit der Doku »The Longest Game« einen Hit. Es folgt ihr erster Spielfilm und Sam Shephards letzte Performance »Never Here«.




Künstlerin Miranda dokumentiert das Leben fremder Menschen für ihre Kunst. Eines Nachts ist es aber ihr heimlicher Liebhaber, der aus ihrem Apartment heraus ein Verbrechen beobachten kann. Um seine Identität zu schützen, geht Miranda an seiner Stelle zur Polizei und mimt die Hauptzeugin. Sie beschreibt ein Verbrechen, das sie selbst nicht gesehen hat. Für die Künstlerin beginnt ein spannendes Spiel um vertauschte Identitäten, geradezu die Essenz ihres Werkes und ihrer Sehnsüchte. Sie beginnt sich auf die Fährte des Mannes zu setzen, den ihr Liebhaber für den Täter hält. Je näher sie ihm kommt, desto mehr verliert sie die Grenzen zwischen Spiel und Realität aus den Augen. Wenn man über die Lust am Beobachten erzählt, erzählt man auch über das Kino selbst. So legt Camille Thoran in ihrem Regiedebüt geschickt falsche Fährten, spielt mit den Erwartungshaltungen des Zuschauers und treibt ihre voyeuristische Story zielstrebig und überraschend an den titelgebenden Punkt. Neben
Mireille Enos fasziniert ein letztes Mal der wunderbare Sam Shepard mit einer Leinwandpräsenz, die ihm für alle Zeiten vor dem Verschwinden bewahren wird. „Never Here“ ist seine letzte Rolle, doch er wird immer hier sein, in
unserer Erinnerung und in unseren Herzen.

Vorführungen

Casablanca 2 14.09.17 - 19:00
cine k /Muvi 15.09.17 - 16:30