Sie sind hier:
Programm
« zurück

Midnighters

USA, 2017, 93 (min)
Independent
, OmeU
Internationale Premiere

  • Regisseur: Julius Ramsay
  • Darsteller: Alex Essoe, Perla Haney-Jardine, Dylan McTee, Ward Horton

Ticket hier online bestellen»

Julius Ramsay

Für seine Arbeit an den Serien »Alias« und »Battlestar Galactica«, wurde Julius Ramsay drei Mal für den Primetime Emmy Award nominiert. Seit er als Regisseur mehrerer Episoden der Serie „The Walking Dead“ fungierte, hat er eine wachsende Fangemeinde hinter sich. Mit seinem Bruder Alston als Autor stellt er mit »Midnighters« sein Spielfilmdebüt vor.




Dass man sich in Ausnahmesituationen auch sehr falsch entscheiden kann, davon leben Filme wie dieser, den man aufgrund seines flotten Tempos getrost als Screwballthriller bezeichnen könnte. Endlich ihren Traum verwirklicht und aus der hektischen Stadt in ein Haus im ländlichen Idyll gezogen, scheint dem Glück von Lindsay und Jeff nichts mehr im Wege zu stehen. Als sie angeheitert von einer Neujahrsfeier nach Hause fahren, läuft ihnen jedoch unglücklicherweise ein Fußgänger ins Auto. Leicht alkoholisiert und mit der Situation überfordert, beschließen die beiden, den für tot gehaltenen Körper verschwinden zu lassen. Nicht nur, dass die Diagnose über das Ableben des Fußgängers eine falsche war, es stellt sich überdies anhand einer Notiz in dessen Brieftasche heraus, dass er genau nach dem Pärchen gesucht hat. Als sich dann noch herausstellt, dass Lindsays jüngere Schwester Hannah in die Sache verwickelt ist, nimmt das Verhängnis endgültig seinen Lauf. Mit einer an Zutaten für einen Hitchcock Thriller erinnernden Mischung aus Gier, Hinterlist und Wahnsinn fallen die Protagonisten, unter der Leitung des Regisseurs der Erfolgsserie The Walking Dead, Julius Ramsey, immer tiefer in eine Spirale der Gewalt, die zu durchbrechen greifbar nahe und doch unmöglich scheint.

Vorführungen

cine k/Studio 15.09.17 - 23:45
theater hof /19 17.09.17 - 19:00