Sie sind hier:
Programm
« zurück

Morgen

GER, 2017, 95 (min)
Independent
DCP, OmeU
Weltpremiere

  • Regisseur: Amina Krami, Angela Queins, Felix Giese, Jan Gilles, Nola Anwar
  • Darsteller: Rita Feldmeier, Nadine Kiesewalter, Thomas Schweiberer, Josefine Soppa, Zoe Valks

Ticket hier online bestellen»

Amina Krami

Nola Anwar, Felix Giese, Jan Gilles, Amina Krami und Angela Queins sind Studierende der Szenischen Künste der Uni Hildesheim. Das Kollektiv übernahm  Drehbuch und Regie zu ihrem gemeinsamen Filmprojekt Morgen. Alle inhaltlichen wie gestalterischen Entscheidungen wurden gemeinsam getroffen und durch Crowdfunding finanziert.


Angela Queins

Nola Anwar, Felix Giese, Jan Gilles, Amina Krami und Angela Queins sind Studierende der Szenischen Künste der Uni Hildesheim. Das Kollektiv übernahm  Drehbuch und Regie zu ihrem gemeinsamen Filmprojekt Morgen. Alle inhaltlichen wie gestalterischen Entscheidungen wurden gemeinsam getroffen und durch Crowdfunding finanziert.


Felix Giese

Nola Anwar, Felix Giese, Jan Gilles, Amina Krami und Angela Queins sind Studierende der Szenischen Künste der Uni Hildesheim. Das Kollektiv übernahm  Drehbuch und Regie zu ihrem gemeinsamen Filmprojekt Morgen. Alle inhaltlichen wie gestalterischen Entscheidungen wurden gemeinsam getroffen und durch Crowdfunding finanziert.


Jan Gilles

Nola Anwar

Nola Anwar, Felix Giese, Jan Gilles, Amina Krami und Angela Queins sind Studierende der Szenischen Künste der Uni Hildesheim. Das Kollektiv übernahm  Drehbuch und Regie zu ihrem gemeinsamen Filmprojekt Morgen. Alle inhaltlichen wie gestalterischen Entscheidungen wurden gemeinsam getroffen und durch Crowdfunding finanziert.




Identität ist nicht angeboren, sie wird erst durch die Umstände in denen man lebt geformt. Als ein ganzes Dorf auf Grund von großflächigen Minenarbeiten umgesiedelt werden soll, bleiben nur ein paar Menschen zurück um mit aller Kraft die Vergangenheit zu erhalten, die ihr Zuhause und sie selbst ausmacht. Die Straßen sind leer, verlassen und leblos. In den letzten Tag vor der Räumung ist die Welt noch still, gefangen in einem Moment zwischen Loslassen und Neustart. Doch durch die ersten Risse im Boden steigen all die Probleme auf, die eigentlich verborgen bleiben sollten. Eine Gruppe talentierter deutscher Filmemacher schaffen mit ihrem melancholischen Porträt eine Momentaufnahme von existentialistischer Schönheit. Vielschichtig und sensible werden die persönlichen Sorgen und das gemeinsame Schicksal der Bewohner erzählt.

Vorführungen

Casablanca 2 14.09.17 - 21:30
cine k/Studio 15.09.17 - 16:30